Zwiebel – Keulen

Rezept drucken
Zwiebel – Keulen
Anleitungen
  1. Die Hähnchenkeulen mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver einreiben und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln. 30 Minuten ziehen lassen. Phase Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, die Hähnchenteile hineingeben und rundherum anbraten. Je ¼ l Wasser und Wein angießen. Geschälte, in Scheiben geschnittene Zwiebeln hinzufügen. 30 Minuten im 220 Grad heißen Backofen garen. Nun die in Stücke geschnittenen Frühlingszwiebeln, die in Scheiben geschnittenen Zitronen und die restliche Flüssigkeit zusetzen. Alles zusammen ca. 30. Minuten garen. Vor dem Servieren mit Zitronenmelisse garnieren und Reis dazu reichen.

Putengeschnetzeltes

Rezept drucken
Putengeschnetzeltes
Anleitungen
  1. Phase Butterfett erhitzen und Putenfleischstreifen in heißem Öl anbraten, anschließend warm stellen. Zwiebelwürfel und Lauchringe andünsten, mit Brühe und Weißwein ablöschen und 5 Min. köcheln lassen. Philadelphia Frischkäse unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend das Fleisch dazugeben und nochmals kurz aufkochen lassen. Mit Brühreis und einem frischen Salat servieren.

Kaninchenkeulen mit Ananas

Rezept drucken
Kaninchenkeulen mit Ananas
Anleitungen
  1. Die Kaninchenkeulen kurz waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen, den in Streifen geschnittenen Speck auslassen. Die Kaninchenkeulen salzen und in dem heißen Öl in etwa 15 Min. hellbraun braten. Das Fleisch mit groben Pfeffer bestreuen. Die abgezogenen, halbierten Zwiebeln zugeben und unter Rühren glasig werden lassen. Den Thymian und die Lorbeerblätter zufügen und die Hälfte des Weins angießen. Die Ananas mit einem großen Messer der Länge nach halbieren, vierteln und den harten Strunk entfernen. Die Ananasviertel achteln, das Fruchtfleisch aus der Schale schneiden und in mundgerechte Stücke teilen. Die frischen Ananastücke oder die abgetropften Ananasstücke aus der Dose über die Keulen verteilen. Den Deckel auf den Topf legen und bei mittlerer Hitze etwa 75 Min. schmoren lassen. Während der Garzeit 2 bis 3 Mal die Schmorflüssigkeit überprüfen und evtl. etwas Wein oder Anananssaft nachgießen. Die garen Kaninchenkeulen aus dem Bräter nehmen und auf einer vorgewärmten Platte zugedeckt warm stellen. Den Thymian und die Lorbeerblätter entfernen und die Schmorflüssigkeit mit Sahne verrühren und mit etwas Zitronensaft, etwas Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann getrennt zu den Keulen servieren. Dazu schmecken Tepenhof Bandnudeln oder Spätzle. Tipp: Wer keine Ananans mag, kann auch Backpflaumen verwenden. Ca. 20 Backpflaumen 3 Stunden in Cognac einweichen und statt Ananas zu den Kaninchenkeulen geben und mitschmoren lassen.