Ungarische Hähnchenschenkel

Rezept drucken
Ungarische Hähnchenschenkel
Anleitungen
  1. Hähnchenkeulen salzen, pfeffern und mit den gewürfelten Zwiebeln in Butterfett anbraten. Gewürze und Hühnerbrühe zugeben. Nach 20 Minuten die Paprikastreifen zugeben und nochmals 10 bis 15 Minuten garen. Sahne mit Mehl verrühren und die Soße damit binden. Die Hähnchenkeulen mit Petersilie bestreut servieren.

Überbackenes Schweinefilet

Rezept drucken
Überbackenes Schweinefilet
Anleitungen
  1. Schweinefiletköpfe kalt abbrausen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden, leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Baguette in schräge zwei Zentimeter starke Scheiben zerteilen, mit Kräuterbutter bestreichen und in der Pfanne leicht rösten. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Birnen waschen, vierteln, Kernhaus entfernen und in Spalten schneiden. Man kann auch Birnenhälften aus der Dose verwenden. Edelpilzkäse grob bröckeln. Schweinefiletköpfe in Butterfett beidseitig kurz braten, herausnehmen und auf Baguettescheiben verteilen. Butter erhitzen, Birnen und Frühlingszwiebeln dazugeben, kurz anbraten und beides auf die Schweinefilets legen. Edelpilzkäse gleichmäßig darüber geben und im Backofen bei 170 Grad zwei bis drei Minuten überbacken. Auf einer Platte oder Tellern anrichten und etwas Pfeffer aus der Mühle darüber geben, mit Zitronenmelisse garnieren und sofort servieren.

Überbackene Spargelschnitzel

Rezept drucken
Überbackene Spargelschnitzel
Anleitungen
  1. 3 frische Putenschnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, halbieren und im erhitzten Phase Butterfett von beiden Seiten scharf anbraten. Geschälten Spargel in ca. 5 cm schräge Stücke schneiden, in kochendes Salzwasser (Prise Zucker und einen Stich gute Butter zugeben) ca. 10 Minuten garen, Spargelwasser auffangen. Aus Butter, Mehl und Spargelsud eine helle Mehlschwitze herstellen, Sahne unterrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Gebratene Putenschnitzel in eine Auflaufform geben, Spargel darauf verteilen und Sauce darüber geben. Mit geriebenem Goudakäse bestreuen und bei 180 Grad 30 Minuten garen lassen. Mit gehackter Petersilie bestreuen. Dazu neue Salzkartoffeln servieren. Wer keinen Käse mag, kann ihn auch weglassen. Tipp: Dieses Gericht eignet sich auch gut für übrig gebliebenes, fertig gegrilltes Fleisch. Das Fleisch in größere Stücke scheiden und mit Spargel belegen, Sauce darüber verteilen und wie oben garen.

Truthahnsuppe „Försterin“

Rezept drucken
Truthahnsuppe „Försterin“
Anleitungen
  1. Putenflügel in ca. 2 l Salzwasser eine Stunde kochen, herausnehmen. Gemüse waschen und putzen. Lauch, Möhren, Sellerie und Champignons in feine Scheiben schneiden. Phase Butterfett erhitzen, Gemüse darin andünsten, mit der Putenbrühe auffüllen und ca. 8 Minuten leicht kochen lassen, das Gemüse soll noch bissfest sein. Putenfleisch von den Knochen lösen, in kleine Stücke schneiden und in die Suppe geben. Für den Eierstich die Zutaten verquirlen und mit den Gewürzen abschmecken, in eine gebutterte Tasse füllen und im Wasserbad 20 – 25 Minuten stocken lassen. Etwas abkühlen lassen, stürzen und in Würfel geschnitten in die Suppe geben. Suppe mit Salz und evtl. etwas Streuwürze abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

Sesamhähnchen mit Orangen

Rezept drucken
Sesamhähnchen mit Orangen
Anleitungen
  1. Butterfett erhitzen, Hähnchen unter mehrfachem Wenden rundherum anbraten. Eine Orange gut abwaschen, halbieren und eine Hälfte in das Hähnchen stecken. Möhren schälen und in 5 cm große Stücke schneiden. Möhren und Zwiebeln in den Bratentopf geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Orangensaft übergießen. Backofen auf 180 Grad vorheizen, die zweite Orange in Spalten schneiden und zum Hähnchen geben. Den Bräter abdecken und ca. ½ Stunde backen bis das Gemüse gar ist. Deckel abnehmen, Hähnchen mit dem Weinbrand übergießen und mit Sesam bestreuen. Noch ca. 15 Minuten garen lassen. Hähnchen auf eine Servierplatte legen, rundherum das Gemüse anrichten und warm stellen. Bratensaft aufkochen, Speisestärke mit 1 Esslöffel Wasser anrühren und in den Bratensaft geben und unter Rühren aufkochen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Hähnchen reichen.