Hühnerbrühe mit Gemüse

Rezept drucken
Hühnerbrühe mit Gemüse
Anleitungen
  1. Das Suppenhuhn waschen, im kaltem Wasser mit Salz aufsetzen und zum Kochen bringen. Abschäumen und bei sanfter Hitze 2 Stunden sieden lassen. Die ungeschälte Zwiebel, Suppengemüse und Gewürze zufügen und 1 Stunde weiter sieden lassen. Das Huhn herausnehmen und das Fleisch absuchen. Das Gemüse putzen und in der Brühe bissfest kochen. Evtl. etwas in Würfel geschnittenes Hühnerfleisch und Petersilie zufügen. Tipp: Die Suppe kann schon ein paar Tage vorher zubereitet werden, kühl stellen und nur noch aufwärmen. Aus dem übrig gebliebenen Fleisch Hühnerfrikassee oder eine Geflügelsalat zubereiten.

Überbackener Gemüsetopf

Rezept drucken
Überbackener Gemüsetopf
Menüart Hauptspeise
Portionen
Zutaten
Menüart Hauptspeise
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Möhren schälen, in Scheiben schneiden, Rosenkohl putzen, kleinere Köpfe ganz lassen und größere Köpfe halbieren. Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Porree putzen und in Scheiben schneiden, Kassler Nacken in mundgerechte Würfel schneiden. Gemüsebrühe zum Kochen bringen, Kassler, Kartoffeln und Gemüse zufügen und ca. 15 Min.garen lassen. Alles in eine Auflaufform geben, saure Sahne glatt rühren und über das Gemüse verteilen. Gouda grob raspeln und über den Auflauf streuen. Bei 225 Grad ca. 10 Min. überbacken, bis der Käse verläuft.

Truthahnsuppe „Försterin“

Rezept drucken
Truthahnsuppe „Försterin“
Anleitungen
  1. Putenflügel in ca. 2 l Salzwasser eine Stunde kochen, herausnehmen. Gemüse waschen und putzen. Lauch, Möhren, Sellerie und Champignons in feine Scheiben schneiden. Phase Butterfett erhitzen, Gemüse darin andünsten, mit der Putenbrühe auffüllen und ca. 8 Minuten leicht kochen lassen, das Gemüse soll noch bissfest sein. Putenfleisch von den Knochen lösen, in kleine Stücke schneiden und in die Suppe geben. Für den Eierstich die Zutaten verquirlen und mit den Gewürzen abschmecken, in eine gebutterte Tasse füllen und im Wasserbad 20 – 25 Minuten stocken lassen. Etwas abkühlen lassen, stürzen und in Würfel geschnitten in die Suppe geben. Suppe mit Salz und evtl. etwas Streuwürze abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

Putenoberkeule in Rotweinsauce

Rezept drucken
Putenoberkeule in Rotweinsauce
Anleitungen
  1. Frische Putenoberkeule mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen und im erhitzten Butterfett von allen Seiten anbraten. Kleingeschnittenes Gemüse dazu geben und mit anrösten. Mit 2 Gläsern Rotwein ablöschen und ca. 90 Minuten schmoren lassen. Zwischendurch die Putenoberkeule einmal wenden und immer wieder mit dem Bratensatz begießen. Wenn zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist, etwas erhitzte Fleischbrühe nachgießen. Die Putenoberkeule herausnehmen, den Knochen rauslösen und das Fleisch in Scheiben schneiden, warm stellen. Die Soße durch ein Sieb passieren, mit Soßenbinder binden, die saure Sahne unterrühren und mit Paprika abschmecken. Dazu Kartoffelknödel und einen frischen Salat reichen.

Putenkeule französische Art

Rezept drucken
Putenkeule französische Art
Anleitungen
  1. Die Putenkeule unter fließendem kalten Wasser abspülen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Den Speck in feine Würfel schneiden, in einem ovalen Bräter auslassen. Das Olivenöl hinzufügen, erhitzen und die Keule darin rundherum anbraten. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und in feine Würfel schneiden. Den Lauch (Porree) putzen, waschen und in etwa 2cm breite Ringe schneiden. Möhren und Sellerie putzen, schälen und in Würfel schneiden. Petersilie abspülen, trockentupfen, die Blätter von den Stengeln zupfen und fein hacken. Alle Zutaten in den Bräter geben, unter Rühren kurz anschmoren lassen. Den Rotwein hinzugießen. Alles zugedeckt etwa 60 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen, danach die Sahne angießen. Die Keule mit der Crème fraîche bestreichen und nochmals 15 Minuten ohne Deckel weiterschmoren. Die Keule herausnehmen, das Fleisch in Stücke schneiden und auf einer tiefen Platte anrichten. Das Schmorgemüse und die Soße mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken und um das Fleisch herum anrichten. Als Beilage eigenen sich Nudeln mit in Butter gerösteten Semmelbröseln.